BV-Info 02/06

Ohne Druck geht nichts

VTV/ZTV-Redaktion gescheitert, Kastner so gut wie,  Altersversorgung verwaist

Liebe GdF-Mitglieder, liebe DFS-Mitarbeiter,

der besorgniserregende Zustand aller großen Tarifbaustellen veranlasst uns – ausnahmsweise abweichend von der Praxis gezielter Information über Einzelthemen – zu einer etwas ausführlicheren Publikation zum gegenwärtigen Verhandlungsstand und einer eigenen Bewertung.   Nicht nur wir haben registriert, wie spätestens seit dem Jahreswechsel die Anspannung und Unruhe deutlich zugenommen haben, wie eine weit verbreitete Verunsicherung und zunehmende Verhärtung allenthalben spürbar werden.

Die von der DFS-Geschäftsführung forcierten Maßnahmen zur Flexibilisierung im Unternehmen und zur Erhöhung der Durchlässigkeit nach „draußen“ sind eine Ursache. Die von der DFS-Geschäftsführung gemeinsam mit dem Gesellschafter und der Politik vorangetriebenen Maßnahmen zur Schaffung eines "investorfreundlichen" Umfeldes – im Klartext: Zur Vorbereitung der Kapitalprivatisierung – sind eine weitere Ursache.